Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Die Tradition des guten Geschmacks auf der Domaine Pierre Cros

8. März 2013, von Sebastian Nickel


Verlieren wir keine Zeit mit der Farbe und anderen visuellen Aspekten dieses Weines. Die Wahrheit, dass „Wein zum Trinken und nicht zum Ansehen geschaffen wurde“, trifft seit jeher auf diese Cuvée zu, hergestellt hauptsächlich aus Carignan-Trauben, zu gleichen Anteilen assistiert von Syrah und Cinsault und unterstützt von etwas Grenache und Mourvèdre.

Ein echter Südfranzose, der übrigens niemals versucht hat, um jeden Preis zu gefallen, der aber schon immer gefiel, und zwar wegen seines Geschmacks (und auch ein wenig wegen seines geringen Preises...). Ein verführerischer Bauer, ehrlich, einfach und sympathisch.

Die Nase des Jahrgangs 2011 ist reichhaltig und voller schwarzer Früchte, Eichenholz, Röst- und Raucharomen, sowie warmen Waldboden. Kräftig und rund, unterstützt von frischer Säure, mit angenehmen, weichen Tanninen. Relativ lang im Abgang, mit frischen Früchten, eingelegten Früchten und einigen Gewürzen.

Ein einfacher Wein – einfach zu kombinieren mit diversen Rezepten der alltäglichen Küche, einfach Freunden vorzustellen, einfach zu öffnen, einfach zu trinken, einfach zu mögen...



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Le Clos l’Abbé


Parler vin avec les mains


Champagne Paul Lebrun


Champagne J.Vignier


Pierre Cros


Château du Cèdre


Santa Duc





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS