Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

AUS DER TRINKBAR... PIERRES SYRAH LES ASPRES 2004

1. März 2015, von Sebastian Nickel

Eine leicht trübe, helle granatrote Farbe mit bräunlichem Farbton am Glasrand... Er sieht aus wie eine kostbare, in einem Antiquitätengeschäft gefundene Rarität. Die Nase ist intensiv und frisch, zeigt zunächst Aromen von Kirsche, Pflaume und Himbeere und entwickelt sich zu Duftnoten von Marzipan, getrockneten Blüten und Unterholz weiter. Dazu noch einige Pilze, etwas Pfeffer und der vanille-ähnliche Duft alter Bücher. Ich weiß, das ist eine Menge. Aber es ist ein beeindruckender Wein.
Am Gaumen: Weich und dank schöner, seidiger Tannine, gut strukturiert. Frisch und geradlinig, sinnlich und vollmundig, wieder mit Kirschen, Gewürzen und Schokolade.

Ein Wein, der dazu einlädt es sich an einem regnerischen Abend in einem Clubsessel bequem zu machen und sich in die Abenteuer von SHERLOCK HOLMES zu vertiefen...



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Parler vin avec les mains


Château du Cèdre


Champagne Paul Lebrun


Le Clos l’Abbé


Champagne J.Vignier


Santa Duc


Pierre Cros





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS