Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Was die Presse über Wein aus Cahors sagt

21. Oktober 2010, von Sebastian Nickel, Château du Cèdre

Im Tal unten, aber auch oben auf den Causses wächst die Rebe, die zu mindestens 70 Prozent in jedem Cahors-AOC-Wein verarbeitet sein muss. Sie hat viele Namen, Auxerrois, Malbec oder Cot noir, und lässt den Rebensaft im Glas fast schwarz aussehen.

Ein rauchiger, erdiger Wein ist das, der je nach Lage und Jahrgang erst nach 10 bis 15 Jahren weich und rund wird. Der kräftige Cahors ist nicht jedermanns Sache, aber es gibt Prominenz, die für ihn geschwärmt hat: Präsident Pompidou zum Beispiel oder der russische Zar Peter der Große. In Russland wird er bis heute als Messwein gereicht.

Auzug aus Die Zeit, 2002 von Ulla Hanselmann

Französische Rebe, die in Südamerika Karriere machte

Malbec ist eine alte französische Rebsorte, machte aber in Europa keine grosse Karriere. Das südamerikanische Klima ist wie geschaffen für sie – deshalb eroberte sie von dort aus die Weinwelt. (...)

Alte Rebsorte mit vielen Namen
Die Region Cahors ist bekannt für ihre Trüffel und für ihren körperreichen, langlebigen Rotwein von tiefdunkler Farbe. Der Charakter der Weine aus Cahors ist stark geprägt von der Rebsorte Malbec, Cuvées müssen mindestens 70 Prozent davon enthalten.
Malbec ist heute unter fast 400 verschiedenen Namen bekannt. Im Cahors heisst sie Auxerrois. Dort ist daraus übrigens im 13. Jahrhundert auch der berühmte Vin noir gekeltert worden. (...)

Die Traube liebt die Wärme
Malbec-Trauben haben sehr dunkle, rundliche, nur wenig saftige Beeren. Rebsortenrein ausgebaute Malbec-Weine sind meist äusserst farbintensiv und weich, mit konzentrierter Frucht, oft mit typischen Pflaumen-, Kirschen-, Cassis- und Tabaknoten. Sie können aber auch nach Bitterschokolade, Zedernholz und manchmal sogar nach Trüffel schmecken. (...)

Auszug aus Schweizer Tagesanzeiger, September 2009

Ein Charakterwein, der Zeit braucht

Das Gebiet Cahors befindet sich im Südwesten Frankreichs. Es umschließt die gleichnamige mittelalterliche Stadt im Département Lot, wo ein Fluss auch ein idealer Transportweg ist. Einst war diese Weinregion sogar bekannter und gefragter als Bordeaux. Anfang des 19. Jahrhundert war der Cahors so berühmt, dass er auf der Insel Krim sogar imitiert wurde.

Vor 40 Jahren fand dann ein gewaltiger Schub statt. Die Rebfläche erweiterte sich auf 4000 Hektar, und die Zahl der Weinbauern nahm rapide zu. 1971 wurde man mit der Appellation Contrôlée belohnt. Zu 70 Prozent müssen die Rotweine aus der Rebsorte Malbec hergestellt werden. Sie ist auch unter den Synonymen Cot und Auxerrois bekannt.

Auszüge aus Die Wel, März 2004, Ein Charakterwein, der Zeit braucht Von René Baumgart



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Santa Duc


Parler vin avec les mains


Pierre Cros


Champagne Paul Lebrun


Champagne J.Vignier


Le Clos l’Abbé


Château du Cèdre





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS