Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

#Vermentino - Unsere Rebsorte des Monats

10. Mai 2015, von Sebastian Nickel

Vermentino

Eine ziemlich geheimnisvolle Rebsorte, dieser Vermentino. Ursprünglich aus Malvasia stammend, reiste er zunächst nach Madeira und Spanien bervor er die Weinberge von Korsika, Sardinien und Italien eroberte. Neben Korsika ist er unter dem Namen Rolle ein traditioneller Bestandteil der weißen Rebsorten in der Provence und breitet sich seit Jahren still und leise in den anderen französischen Weinregionen rund um das Mittelmeer aus. Mann kann ihn in Portugal und sogar in Kalifornien finden, wo seine Kultur im Jahre 2001erlaubt wurde. Die heutige globale Anbaufläche von Vermentino wird auf ungefähr 7500 Hektar geschätzt.

Die Beeren sind relativ groß und geben saftige, fette und erfrischende Weine mit einer breiten Aromenpalette: Äpfeln, Mandeln, weißen Blüten, Zitronenschale, Ananas ... um nur einige zu nennen. Als spätreife Sorte mag er warme Klimazonen und verträgt es gut, voll auszureifen, ohne seine Säure zu verlieren und ohne schwer zu werden im Geschmack. Frisch und aromatisch, wenn als sortenreiner Wein abgefüllt, ist er auch eine ausgezeichnete Traube für Cuvees, insbesondere in Kombination mit Grenache Blanc, Ugni Blanc oder Picpoul.

Neben seinen vielen Vorteilen als Traube für die Weinherstellung, machen ihn die Größe der Beeren sowie die Menge an Saft und Aromen ebenfalls zu einer hervorragenden Tafeltraube. Nichts Besseres Ende August als ein zweites Frühstück im Weinberg, mit frischem Brot, einem Stück Cantal « entre-deux » und einigen frisch gepflückten Vermentino-Trauben...



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Champagne Paul Lebrun


Château du Cèdre


Parler vin avec les mains


Le Clos l’Abbé


Pierre Cros


Santa Duc


Champagne J.Vignier





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS