Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Restaurant Hiltl – Veggie hype in #Zürich

3. Juli, von Sebastian Nickel

Lounge-Ambiente und -Musik, hohe Zimmerdecken und Fenster und Betriebsamkeit wie in einer Ameisenkolonie... sowie eine frische, schmackhafte und komplett fleischlose Küche. Das erwartet Sie während der Mittagszeit im HILTL in Zürich, eine kulinarische Institution seit über hundert Jahren.

Restaurant Hiltl Zürich

Es handelt sich nämlich um das älteste, vegetarische Restaurant Europas, 1898 als «Vegetarierheim und Abstinenz-Café» gegründet. Ein nicht wirklich einladender Name... Vielleicht aus diesem Grund, aber vor allem wegen des schlechten Image der Vegetarier im 19. Jahrhundert und der Schwierigkeit phantasievolle Köche zu finden, hatte das Restaurant tatsächlich schon bald finanzielle Schwierigkeiten. Vegetarier waren damals als „Grasfresser“ verschrien, und man nannte das neue Restaurant auch „Wurzelbunker“. Schon bald zog das Restaurant um, an einen Ort außerhalb der Stadt, in die Sihlstrasse. Dort befindet sich HILTL heute immer noch, allerdings mitten im Stadtzentrum Zürichs. 1904 übernahm Ambrosius HILTL das Vegetarierheim, gab ihm seinen Namen und machte einen noch heute andauernden Erfolg daraus.

Heute verwaltet die vierte HILTL-Generation den „Tempel des gesunden Schmaus“. Tagsüber ist vor allem das riesige Buffet ein großer Erfolg: Verschiedene Salate, allerlei Bratlinge, Nudelgerichte, Obst, Nachspeisen und Gebäck, alles vegetarisch oder vegan. Eingekauft wird lokal, ökologisch bewusst und meist (aber nicht ausschließlich) Bio. Alle Produkte werden in der hauseigenen Küche zu schmackhaften Gerichten verarbeitet. Die Inspiration für die Rezepte findet man nach eigenen Angaben in der Kochkultur von nicht weniger als 60 verschiedenen Ländern, was zu einem Speiseangebot führt, das ebenso vielfältig und kosmopolitisch ist, wie das Mittags-Publikum, welches das Restaurant und die Terrasse des HILTL füllt.

Tofu-Salat, Tagessuppe oder HILTL-Tapas, aber auch Tagliatelle mit Spargel und Safran, Thai-Curry und „Riz colonial“ und sogar vegetarische Hamburger und Cordon Bleu! Gleich neben dem Restaurant befindet sich übrigens der Feinkostladen und die vegetarische Metzgerei des Hauses...

Auf der Getränkekarte stehen einige Weine, vegan, bio oder „normal“, Schweizer und teils lokale Biersorten, eine Vielzahl von Säften und Fruchtcocktails, Wasser gibt’s in Selbstbedienung von der Fontaine. Im HILTL sind alle Voraussetzungen für ein reichhaltiges, schmackhaftes und überraschungsreiches Mittagsmenü geschaffen, das Ihr Körper mit Freude aufnehmen wird!



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Champagne J.Vignier


Parler vin avec les mains


Champagne Paul Lebrun


Santa Duc


Château du Cèdre


Pierre Cros


Le Clos l’Abbé





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS