Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Pierre Cros - Winzer und Schöngeist im Minervois

Extrait du Huffington Post

17. Oktober 2013, von Sebastian Nickel

Auzug aus der Huffingtonpost.fr, Artikel von Fabrizio Bucella

Wir befinden uns noch immer im Süden, im Minervois, genauer gesagt in Badens. Dort lebt ein Winzer und Schöngeist, der fast jede Flasche Wein mit den eigenen Händen schafft: Mikro-Cuvées, je nach Stimmung und Talent. Eine Art zu zeigen, dass der Ausdruck «Terroir» etwas bedeutet, vor allem aber, dass man hier ganz, ganz grosse Weine produzieren kann. [...]

Pierre Cros Les Costes 2012, vin blanc
Pierre Cros Les Costes 2012, Weisswein AOP Minervois
Gleich eine ganz Kollektion von Traubensorten wurde für diesen Wein verwendet: Grenache blanc und gris, Vermentino, Muscat petits grains und Picpoul blanc. Die Trauben wurden Ende August geerntet und im Betontank vergoren. In der Nase herrschen Zitrusfrüchte und Mandarine, im Mund beeindrucken Frische und Finesse. 

Die drei Cuvées der Liberté (Nebbiolo, Pinot noir und Touriga nacional)

Alle drei Weine sind interessant und beeindruckend geschmeidig im Mund. Ich muss aber gestehen, dass ich eine persönliche Schwäche für den Nebbiolo und seinem feinen Geschmack von frischen Früchten, Lakritz und getrockneten Aprikosen habe. Die leichten Röstaromen sind sicherlich auf einige Monate Reifung in Eichenfässern aus dem Burgund zurück zu führen. Der Wein läuft unter der Nomenklatur «Vin de France», da die Rebsorte aus dem Piemont nicht in der AOP Minervois zugelassen ist. Jährlich werden nur etwa 1500 Liter, rund 2000 Flaschen, produziert. Eine Mikro-Cuvée aus dem Bilderbuch...

Lesen Sie den gesamten Atikel auf Huffingtonpost.fr (in französischer Sprache)



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Santa Duc


Le Clos l’Abbé


Champagne J.Vignier


Champagne Paul Lebrun


Château du Cèdre


Pierre Cros


Parler vin avec les mains





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS