Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Le Cèdre 2008: Schwarze Seide aus Cahors

11. Juli 2011, von Sebastian Nickel

„Unter den hervorragenden Winzern dieser Gegend hat sich auch Pascal Verhaeghe vom Château du Cèdre zu einem der Begabtesten entwickelt“, schreibt Marc Vanhellemont nach einem seiner zahlreichen Besuche und Verkostungen im Cahors. Die Weine vom Château du Cèdre des Jahrgangs 2008 sind seid einigen Monaten abgefüllt. Hier einige Eindrücke der Cuvée LE CEDRE.

Dunkel im Glas, gesetzt und fein in der Nase. Das Bouquet gewinnt rasch an Komplexität – reife Himbeere mit gepfefferter Minze, rauchige Brombeermarmelade, süße Gewürze von wohl integriertem Eichenholz und der mineralische Duft der steinigen Böden, in dem die Reben Halt gefunden haben.

Die kristalline Säure klettert leichtfüßig über das großzügige Gerüst eleganter Tannine – vollmundig am Gaumen, fast sinnlich. Den langen Abgang genießt man am besten mit geschlossenen Augen...

Verkostet am 31 Januar von S. Nickel



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Champagne J.Vignier


Pierre Cros


Le Clos l’Abbé


Parler vin avec les mains


Champagne Paul Lebrun


Château du Cèdre


Santa Duc





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS