Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Krümel und Kristalle im Wein – Und schmecken tut’s trotzdem!

25. April 2016, von Sebastian Nickel

Wenn der Wein hell und klar glänzt im Glas, hält man ihn gerne für besonders gut und rein. Aber lassen Sie sich nicht von unbefleckter Reinheit verleiten. Denn eine leichte Trübung im Wein, Kristalle am Boden des Glases, ein feines Depot, das an der Flasche klebt deutet nicht immer auf Probleme hin. Im Gegenteil vielleicht sogar, denn es kann auch ein Zeichen dafür sein, dass der Wein nicht steril, sondern weiterhin lebendig ist.

Lassen Sie uns also cool bleiben und versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen.
Eine leichte Verschleierung, etwa wie ganz feiner Nebel, deutet oft darauf hin, dass der Wein nicht oder nur kaum filtriert wurde. Bei den kleinen, glitzernden Kristallen im Weißwein oder im Rosé handelt es sich nicht um Zucker, sondern um sogenannten Weinstein, natürlich auskristallisierte Weinsäure. Bei einem feinen, farbigen Depot im Rotwein kann es sich um ausgefallene natürliche Farbstoffe handeln, sogenannte Anthocyane. Auch sie stammen von der Traube. Und es gibt noch viele andere Beispiele.

Seltsamerweise erwarten wir vor allem von jungen Weinen, dass sie besonders gut und perfekt aussehen, während wir bei reifen Weinen fast nach altersbedingten Mangelerscheinungen suchen. Man kann natürlich nicht wirklich behaupten, es wäre angenehm, das letzte Glas (jungen oder alten Weins) mit einem Mund voll Depot, Geröll oder Staub auf der Zunge zu beenden. Weine, die genannte Merkmale aufweisen, sollten also lieber mit Vorsicht behandelt und dekantiert werden.
Natürlich können visuelle Unschönheiten auch ein Vorzeichen für geruchliche oder geschmackliche Unannehmlichkeiten sein. Aber sollte dies der Fall sein, werden Nase und Gaumen es Ihnen nicht verheimlichen.

Tun Sie sich selber also einen gefallen. Beurteilen Sie die Qualität eines Weines nicht nur nach seinem Aussehen. Schließlich wird Wein nicht zum Angucken gemacht, sondern zum Riechen und Schmecken.



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Parler vin avec les mains


Champagne Paul Lebrun


Pierre Cros


Château du Cèdre


Le Clos l’Abbé


Santa Duc


Champagne J.Vignier





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS