Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Jahrgangsgeschichten Teil 1 - #Champagne J.Vignier

Permalink, 26. Dezember 2018, von Champagne J.Vignier

Champagne J.Vignier Cramant

2018 war für uns eine glückliche Ernte. Nach einem kalten und schneereichen Winter war der Frühling durch ständigen Wechsel zwischen reichlich Regen und Sonnenschein gekennzeichnet. Einige Gewitter und Hagel näherten sich im Mai der Côte des Blancs und der Coteaux du Sézannais, aber abgesehen von leichten Blattschäden wurde keine unserer Reben oder Trauben beschädigt. Mehltau war in dieser Zeit unser größtes Problem, aber zu Beginn des warmen und trockenen Sommers schien er unter Kontrolle zu sein. Die Trockenheit wurde durch die reichlichen Grundwasservorräte ausgeglichen, die in den kalkhaltigen Unterböden, die wie ein Schwamm wirken, gespeichert waren, und die Pflanzen und Trauben bis zur optimale Reife mit Wasser versorgten.

Die Ernte dieses Jahres war sehr früh. Am 28. August pflückten wir die ersten Trauben. Sie waren schmackhaft und gesund und zeigten eine gute Balance zwischen Zucker und Säure sowie knackige Zitrusaromen und Duft von Birnen, Äpfeln und Gewürzen. Die Gärungen verliefen ohne Probleme und die Malolaktischen Gärungen sind im Gange. Wir erwarten einen großartigen Jahrgang, in dem alle unsere Lagen ihren einzigartigen Charakter zum vollen Ausdruck bringen werden. Zu unserer größten Zufriedenheit halten die Weine der Coteaux du Sésannais, „Silexus Sézannensis“ und „Les Abbesses“, bereits mit den hochwertigsten Grand-Cru-Lagen Schritt, die wir auf der Côte des Blancs bewirtschaften.

Champagne J.Vignier Cramant



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Le Clos l’Abbé


Pierre Cros


Champagne J.Vignier


Champagne Paul Lebrun


Santa Duc


Château du Cèdre



| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS