Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Früher gab’s mehr #Wein : Regen

Permalink, 5. Mai 2013, von Sebastian Nickel

Liebe A.

Welcher Wein passt wohl am besten zu Regen? Ein saftiger und feuchter Wein - ein richtiger Durstlöscher - oder eher ein geradliniger, extrem trockener Tropfen. Eine schwierige Frage, nicht wahr? Jeder kann zu Sommerwein etwas sagen und zum Winter ebenfalls.

Sommer: weiß, rosé, knackig, frisch, leicht.
Winter rot, voll, kräftig, würzig.
Um es mal einfach zu halten.

Auf jeden Fall passt Regen-Wein zum Winter und Frühjahr 2013. Wär’ ja noch schöner, wenn wir bei dem Sauwetter auch noch aufhören sollten Wein zu trinken! Ich glaube allerdings, dass die Temperatur entscheidender ist, als die Tatsache, ob der Himmel trocken oder nass ist. Bei kaltem Regen dürstet man sicher mehr nach Rotwein, während warmer Tropenregen eher nach Rum ruft. Vielleicht ist April gerade deshalb der interessanteste WeinMonat des Weinjahres. Warm, kalt, Wind, Regen, Hagel, Hitze... täglich gibt das Wetter Grund, die Weinkategorie zu wechseln. Heute Mittag mineralisch-rote Eleganz von der nördlichen Rhone, morgen Abend knackfrisch-rosé aus der Provence, gestern zum Aperitif zitronig-rieslingstyle aus Rheinhessen, Sonntag zum Frühschoppen prickelnde Bubbles aus der Champagne...

Ach, könnte April doch ewig sein...



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Pierre Cros


Château du Cèdre


Parler vin avec les mains


Champagne J.Vignier


Le Clos l’Abbé


Champagne Paul Lebrun


Santa Duc



| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS