Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Früher gab’s mehr #Wein: Alien 2

21. April 2013, von Sebastian Nickel

Liebe A.,
ob der Alien (oder das Alien?) wohl Wein trinken würde? Und wenn ja, welchen Wein? Riesling?

Ripley: «Möchten Sie auch ein Glas?»
Der/das Alien nickt, lässt sich einschenken und probiert, zieht die Augenbrauen hoch und schürzt anerkennend die Lippen.
Alien: « Rheingau, Hattenheimer Wisselbrunnen...?»
Ripley lächelt...

Hört sich komisch an, nichtwahr? Bei «Alien» denkt man eher an Essig als an Wein. Aber wer kann Wein schon dauerhaft widerstehen? Nicht einmal ein Ausserirdischer! Also nehmen wir einfach an der/das Alien ist Weinliebhaber.

In diesem Fall glaube ich eher, dass er/es Rotwein bevorzugt. Rotwein mit viel Frucht, Alkohol und vielleicht sogar etwas Restsüsse. Eine Kalifornische Cabernet-Fruchtbombe!
Im Sommer vielleicht aber auch lieber einen frischen Sylvaner oder gar eine Weinschorle, Rosé beim Urlaub in der Provence, Chianti aus der Bauchflasche beim Italiener um die Ecke und ordentlich Champagner, wenn es etwas zu feiern gibt.
Der/das Alien könnte aber mit der Zeit auch zu einem mutigen Weintrinker geworden und unaussprechbare Rebsorten aus Süd-West-Frankreich und Kroatien jagen...

Meinst Du der/das Alien ist ein ganz normaler Weintrinker wie Du und ich?

Auf jeden Fall glaube ich aber, der/das Alien trinkt teuer. Warum ich das glaube? Er/es muss ja nicht bezahlen. Oder kannst Du Dir etwa vorstellen, als Ladenbesitzer hinter einem Alien her zu rennen und Geld einzufordern?



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Santa Duc


Le Clos l’Abbé


Champagne Paul Lebrun


Champagne J.Vignier


Pierre Cros


Parler vin avec les mains


Château du Cèdre





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS