Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Frankreichs Weinwelt liebt Angela Merkel!

31. Mai 2010, von Sebastian Nickel

Kanzlerin Angela Merkel hat mit Ihrer Ansprache am 24. März bei der Eröffnung der Intervitis in Stuttgart die französische Weinwelt ins Schwärmen gebracht. Im Internet, aber auch in der gedruckten Fachpresse kommentierte man die Worte der Bundeskanzlerin ausführlich. Die Fachzeitschrift „La Vigne“ übersetzte die Ansprache sogar teilweise und brachte sie zum Druck.

« Die deutsche Kanzlerin scheint sich entschieden zu haben, den Wein und den Weinbau zu unterstützen, im Gegensatz zu gewissen Präsidenten benachbarter Länder – und ich denke dabei weder an die Schweiz, noch an Polen oder an die Tschechei… » schreibt Hervé Lalau, ein bekannter Wein-Blogger im Internet.

Marion Ivaldi, Chefredakteurin der Fachzeitschrift « Réussir Vigne », nimmt die Worte Merkels in ihrem Edito zur Mai-Ausgabe des Magazins ebenfalls auf, und drückt sich dabei fast so aus, als kämen die Worte der deutschen Kanzlerin aus einem Traum von einem fernen, glücklichen Winzerland...

Winzer, stellen Sie sich vor, dass Ihr Staatschef die Sitevi oder Vinitech Messe eines Tages mit den folgenden Worten eröffnet:
„Wein ist nicht nur ein Nahrungsmittel (...). Wein ist ebenfalls ein Synonym für bewusstes Leben und vor allem für Freude am Leben.“

Anschließend beschreibt Ivaldi, wie Merkel mit einigen einfachen Worten den Beruf des Winzers würdigt, dem Berufstand seine Unterstützung, vor allem hinsichtlich des Erhaltes der europäischen Pflanzrechte zusagt, über die Probleme spricht, die hinsichtlich des Klimawandels weltweit auf den Weinbau zukommen werden und ihrer Ansprache letztlich mit einem Tabuthema die Krone aufsetzt, und im Kampf gegen den Alkoholmissbrauch von öffentlicher Aufklärungsarbeit, aber auch von Eigenverantwortung spricht.
„Winzer,“ schließt Ivaldi ihr Edito ab, „diesen Staatschef gibt es wirklich. (...) Die Worte stammen von Angela Merkel.“
Die französischen Winzer beklagen sich regelmäßig darüber, dass ihr eigenes Staatsoberhaupt nur Wasser trinkt. Außerdem werfen sie der Regierung schon seit Jahren vor, sich in ihrem Kampf gegen den Alkoholismus vor allem gegen den Weinkonsum zu richten.

Marion Ivaldi, rédactrice en chef, Réussir Vigne N°163 mai 2010



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Le Clos l’Abbé


Château du Cèdre


Pierre Cros


Santa Duc


Champagne Paul Lebrun


Parler vin avec les mains


Champagne J.Vignier





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS