Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Die beste Weinbar Deutschlands ?

Auf einen Schluck im EMMA2 in Essen

4. Juni 2014, von Sebastian Nickel

Zugegeben, mir sind gut 99% der Wein-Bars Deutschlands vollkommen unbekannt. Das hindert mich aber nicht daran, das EMMA2 in Essen zu meiner ganz persönlich besten Weinbar des Landes zu erklären. Sie müssen mir ja nicht glauben, aber wenn Sie mehr wissen wollen, lesen Sie weiter, oder fahren Sie am besten nach Essen in die Emma Strasse 2. Dann sehen und schmecken Sie selbst. Viel Spass!

Mira Nocon ist der Liebe zum Wein vor etwa zehn Jahren verfallen. Als diplomierte Weinakademikerin stehen ihre Weinkenntnisse nach mehreren Jahren Berufserfahrung im Weinfachhandel, sowie Kellererfahrungen in Frankreich und Südafrika, heute auf soliden Füssen. Anfang 2013 hat sie zusammen mit Rainer Podzuck in Essen die Weinbar Emma 2 eröffnet.

„Ja, die Deutschen trinken nach wie vor Wein, und sogar viel“, sagt sie lachend, bevor sie uns detaillierte Zahlen über den Weinkonsum ihrer Landsleute zitiert. Weltweit belegt Deutschland derzeit den vierter Platz beim Weinkonsum, nach Italien, den USA und Frankreich. Zudem scheinen die Deutschen eine wachsende Liebe zum gekonnt vergorenen Traubensaft zu entwickeln, denn die Anzahl geöffneter Weinflaschen steigerte sich um 7,5% zwischen 2005 und 2009. Außerdem lieben die Deutschen die Vielfalt beim Wein, möchten sich überraschen lassen und Entdeckungen machen. Mit rund 800 Weinpositionen auf der Karte, die man vor Ort oder zuhause genießen kann, haben Mira und Rainer eine Antwort auf die Neugierde der Deutschen gefunden. Und nachdem sie die Weine sorgfältig nach ihrem eigenen Geschmack ausgewählt haben, nehmen die beiden sich Zeit, sie ihren Kunden zu präsentieren.

„Es ist sehr wichtig, sich die Zeit für jeden Kunden zu nehmen, um seinen Geschmack zu Vorlieben zu verstehen, und ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Anschliessend kann man es sich erlauben, sie mit Weinen zu überraschen, die zu trinken sie nicht gewohnt sind, aber ihrem Geschmack entsprechen.“

Rund 90% der Weine im Emma 2 kommen aus Europa, 10% aus der neuen Welt. Bei den Weißweinen stehen die Deutschen im Vordergrund, wie im ganzen Land seit einigen Jahren. Denn die Deutschen trinken nach wie vor gerne deutsch. Beim Roten und beim Rosé ist die Lust zu reisen jedoch wesentlich größer: Frankreich, Italien und Österreich belegen den Hauptteil der Karte. Ob ein Wein seinen Platz im Emma 2 hat, entscheidet allerdings zuerst Geschmack und Trinkvergnügen.

„Wir stellen unsere Karte nicht mit einem Weinführer in der Hand auf. Wir sind jederzeit offen für alles, was gut schmeckt, in jeder Preiskategorie.“

Deshalb stehen im Emma 2 zum Beispiel auch im Winter zwei Rosé-Weine auf der Karte, die sehr gut angenommen werden.

Und die Weine aus dem Rhone-Tal? Auch sie gehören zum Angebot und zwar aus mehreren Gründen. Zunächst, weil sie in Deutschland seit jeher zu den großen französischen Weinen gehören. Aber auch weil ihr Charakter und Geschmack gefallen: Power und intensive Aromen in der Jugend, feine Eleganz nach einigen Jahren Reifung.

„Vor allem aber,“ fügt Mira hinzu,“ weil die Rhone-Weine fast immer ein grandioses Preis-Genuss Verhältnis zeigen, egal in welcher Preislage.“



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Le Clos l’Abbé


Parler vin avec les mains


Santa Duc


Champagne J.Vignier


Château du Cèdre


Pierre Cros


Champagne Paul Lebrun





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS