Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Die Domaine de l’Arjolle und das Château de Margon

24. September 2010, von Domaine de l’Arjolle

Im Familienbesitz seit vielen Jahren, erwachte die Domaine de l’Arjolle dank Prosper und Louis Marie Teisserenc 1974 aus ihrem Dornröschenschlaf. Ihr Motto von Anfang an: Qualität, Vielseitigkeit und Weine, die Spaß machen.

Louis-Marie Teisserenc Domaine de l'Arjolle @ VinParleur Prosper Teisserenc Domaine de l'Arjolle @ VinParleur

In harter Arbeit erneuern die beiden Brüder in den folgenden Jahren zunächst den Rebbestand des Weingutes und pflanzen Cabernet Sauvignon, Merlot und Sauvignon blanc. Die von den Côtes de Thongue gelassene Freiheit bei der Auswahl der Rebsorten kommt ihren Vorstellungen zur Herstellung sortenreiner Weine und Cuvées dabei vollkommen entgegen.
Ihre Mühen werden werden 1978 mit der Füllung der ersten Flaschen belohnt.

1982 übernimmt die Domaine de l’Arjolle dieVerwaltung der Weinberge des 3 km entfernten Château de Margon.

Guilhem de Fozieres Domaine de l'Arjolle @ VinParleur Charles Duby Domaine de l'Arjolle @ VinParleur1985 bekommen die beiden Teisserenc-Brüder Verstärkung von Charles Duby und Guilhem de Fozières, deren fachlichen Kenntnisse und wohlbedachten Vorstellungen einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Landwirtschaft die Domaine bald mit dem logo Terra Vitis belohnen.

Roland Teisserenc Domaine de l'Arjolle @ VinParleur1986 steigt Roland Teisserenc in das Team mit ein.
Die ersten im Barrique gereiften Weine werden 1988 abgefüllt.


Devant l’engouement des acheteurs pour les vins de l’Arjolle, un chai d’élevage de 800 barriques est inauguré en 2001. Bruno Laporta, l’architecte, a fait merveille et nous serons très heureux de vous le faire visiter lors de votre passage au Domaine !

Roch Teisserenc Domaine de l'Arjolle @ VinParleur François Teisserenc Domaine de l'Arjolle @ VinParleur Das derzeitige Team vervollständigt sich schließlich mit der Niederlassung der jungen Winzer der Söhne von Louis-Marie und Prosper, François und Roch: 10 neue Hektar Weinberge werden den Böden der Garrigue abgewonnen, auf denen die Rebsorten Carmenere, Muscat petit grains und Viognier gepflanzt werden.
Gleichzeitig werden in einem Versuch drei Hektar Syrah und Viognier mit hoher Pflanzdichte (8000 Reben pro Hektar) angelegt.

Unsere Geschichte bereichtert sich ständig in der Begegnung mit unseren über zwölf Länder verteilten Partnern und Kunden, in der Hoffnung die Weine der Arjolle mit möglichst vielen Menschen zu teilen.



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Château du Cèdre


Champagne Paul Lebrun


Parler vin avec les mains


Santa Duc


Champagne J.Vignier


Le Clos l’Abbé


Pierre Cros





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS