Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Departures Magazine über französischen #Malbec: „Chateau Du Cedre’s Le Cedre 2011- mein Lieblings-Cahors!“

20. Mai 2015, von Sebastian Nickel

Departures Magazine What to Drink Now: Getting to Know French Malbecs

Dank der Weinliste des « Cherche Midi », dem neuen Bistro von Keith McNally auf der New Yorker Lower East Side, konnte ich mich näher mit meinem bevorzugten Cahors anfreunden, der Cuvée Le Cèdre 2011 des Château du Cèdre. Es lohnt sich, alle Weine dieses Produzenten näher zu betrachten, einschließlich der Cuvée Château du Cèdre Cahors 2011 mit ihrem herzhaften Pflaumengeschmack.

Aber der pechschwarze Le Cèdre, eines der Premium-Produkte des Château du Cèdre, vereint eine Menge von Widersprüchen in sich. Und wie bei allen großen Weinen, sind sie mit viel Eleganz vereint. Er ist reichhaltig aber nicht schwer. Er ist voller schwarzer, süßer Früchte – Kirsche, Brombeere – aber er hat einen langen, präzisen Abgang ohne mit einer gewissen Leichtigkeit. Eine dezente Teernote macht die Dinge noch interessanter. Und er passt auf fantastische Weise zum T-Bone Steak des „Cherche Midi“. Diese Weine sind durch und durch für rotes Fleisch gemacht.

Wenn Sie auch von einer „soliden Rotwein Diät“ leben, ist LE CÈDRE ein First-Class-Ticket zum nächsten Malbec Niveau.

Auszug aus „What to Drink Now: Getting to Know French Malbecs“
Von Ted Loos, März 2015



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Château du Cèdre


Santa Duc


Parler vin avec les mains


Le Clos l’Abbé


Champagne J.Vignier


Champagne Paul Lebrun


Pierre Cros





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS