Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

Aus der TrinkBar... #Champagne Paul Lebrun Carte d’Or

20. November 2015, von Sebastian Nickel

lebrun extra brut
Es ist der einfachste Champagner des Weingutes, die Eingangstür, das Portal, der kleine Bruder der großen Weine... Nennen Sie ihn wie Sie wollen, er kümmert sich nur wenig darum, und zu verstecken hat er auch nichts. Er ist wie er ist. Aufrichtig, offen und ehrlich. Er ist ein blanc de blancs, also ausschließlich aus Chardonnay hergestellt, eine Assemblage aus zwei Jahrgängen (2009 und 2010), im Stahltank vergoren und 36 Monate zehn Meter unter der Erde in den kühlen Kreidekellern des Weinguts gereift. Eine Nase aus roten Johannisbeeren, Zitrone und frischem Grass, am Gaumen lebhaft, fein moussierend und mit langem Abgang. Seine knackige Säure wird ohne weiteres mit den 10 Gramm Zucker der Dosage fertig, ohne das auch nur ein Hauch von Schwere aufkommt.

Ob FLEISCH- oder lieber PFLANZENESSER, dieser Champagner passt sich bestens an Ihre Lust und Launen an. Zum Aperitif, der Leichtigkeit und Frische im Glass verlangt, zu verschiedenen Fisch- und Meerestiergerichten, gegart oder roh, zu Sushi selbstverständlich, aber auch zu rohem Schinken, einem cremigen Ziegenfrischkäse oder einem karamellisierten Apfelkuchen. Vertrauen Sie Ihrem Gaumen und dem Wein, beide werden es Ihnen sagen, wenn die Harmonie fehlt.



Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Parler vin avec les mains


Château du Cèdre


Pierre Cros


Le Clos l’Abbé


Champagne J.Vignier


Champagne Paul Lebrun


Santa Duc





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS