Paroles de vignerons - Vinparleur - Winzer talk

2010 war das offizielle Jahr der Biodiversität der Vereinten Nationen...

23. Mai 2011, von Sebastian Nickel, WeinPresse...

2010 ist von der UNO offiziell zum Jahr der Biodiversität erklärt worden. Seitdem werden überall auf der Welt Bestandsaufnahmen der Flora und Fauna durchgeführt und Arbeitsprogramme aufgestellt, um ihre Vielfalt zu verbessern. In den mediterranen Weinbergen der Côtes de Thongue haben diese Arbeiten schon vor einigen Jahren begonnen.

Die teilnehmenden Winzer möchten nicht nur die Landschaft erhalten und verschönern, sondern hoffen ebenfalls darauf, dass ein verbessertes, natürliches Gleichgewicht den Schädlingen ihrer Weinreben ein paar mehr natürliche Feinde gegenüberstellt.

In einem Artikel von Marina de Baleine, erschienen in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift TERRE DE VINS, erklärt Charles Duby von der Domaine de l’Arjolle, „Um die Biodiversität zu erhalten, braucht man ein bestimmtes Umfeld : Hecken und Sträucher an den Rändern der Weinberge, Grünwuchs zwischen den Reben und so wenig Pflanzenschutzmassnahmen wie möglich.“

Nach einer Studie zur Biodiversität in ihrer Landschaft zwischen Béziers und Pézenas haben sich eine Vielzahl von Winzern, selbständige und Genossenschaftswinzer, stark in das Arbeitsprojekt involviert. Aber man muss immer noch etwas weiter sehen:

Wir müssen unsere Erfahrung mit unseren Nachbarn teilen, damit sie Lust bekommen, bei unserem Programm mitzuarbeiten“, sagt Charles Duby, „je mehr mitmachen, desto sinnvoller wird das Projekt.“

Lesen Sie hier den gesamten Artikel der Zeitschrift TERRE DE VINS (nur auf französisch)

Domaine de l'Arjolle Article Terre de Vins



form pet message commentaire
  • Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Wer sind Sie?


Arjolle


Pierre Cros


Château du Cèdre


Champagne Vignier Soreau


Champagne Paul Lebrun


Santa Duc





   

Agenda

Chargement de l'Agenda...

| Impressum | Aktivitäten verfolgen RSS